Startseite


Bitte klicken Sie die Karte für Details

In unserer Datenbank gibt es 145 Datensätze.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Platzhalter
  • Gametophyt
    Gametophyt
    Foto: Wolfgang von Brackel
  • Detailansicht
    Platzhalter
  • Verbreitung in Deutschland
    Deutschland-Karte

Sphagnum russowii Warnst.

Synonyme: Sphagnum acutifolium var. robustum Russow, nom. illeg., hom. post., Sphagnum robustum (Warnst.) Cardot

Systematik: Moose > Bryophyta > Sphagnopsida > Sphagnales > Sphagnaceae > Sphagnum

Deutscher Name: Derbes Torfmoos

[ Legende für Rote Liste einblenden ] Rote Listen:
  • Deutschland: V
  • FFH: V

Literatur
Hedwigia 25: 225. 1886

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Pflanzen immer mehr oder weniger deutlich rot überlaufen, sonst Sphagnum girgensohnii sehr ähnlich und oft damit gemeinsam. Kalkmeidende Art auf saurem Humus in Wäldern, Zwergstrauchheiden, Blockhalden, an Wegrändern und Böschungen, auf bewaldeten Mooren und an den Rändern saurer Niedermoore. Begleiter sind: Plagiothecium undulatum, Rhytidiadelphus loreus, Bazzania trilobata, Barbilophozia ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Durch das ganze Gebiet auf sauren, ausreichend feuchten Moor- und Heidestandorten. Im Flachland weiter verbreitet als Sphagnum girgensohnii. In den Gebirgen im Süden ebenfalls verbreitet und in der Karte teilweise noch unvollständig erfasst, jedoch mengenmäßig deutlich hinter S. girgensohnii zurückbleibend.

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
Die Art ist meist weniger häufig als Sphagnum girgensohnii, im Flachland aber weiter verbreitet. Sie kann derzeit als ungefährdet gelten und vermag auch Sekundärstandorte rasch zu besiedeln.