Startseite


Bitte klicken Sie die Karte für Details

In unserer Datenbank gibt es 6 Datensätze.

Fotos zur Art:
  • Standort
    Standort
    Foto: Michael Lüth
  • Gametophyt
    Gametophyt
    Foto: Michael Lüth
  • Detailansicht
    Platzhalter
  • Verbreitung in Deutschland
    Deutschland-Karte

Tortella inclinata var. densa (Lorentz & Molendo) Limpr.

Synonyme: Barbula inclinata var. densa Lorentz & Molendo, Tortella densa (Lorentz & Molendo) Crundw. & Nyholm

Systematik: Equisetopsida > Bryidae > Pottiaceae > Pottiales > Pottiaceae > Tortella

Deutscher Name: Dichtes Spiralzahnmoos

[ Legende für Rote Liste einblenden ] Rote Liste:
  • 2017 kont BY: 3

Habitat/Ökologie (Meinunger & Schröder 2007)
Bei Tortella densa zeigt die Blattrippe auf der Ventralseite langgestreckte, schmale, glatte Zellen. Sie ist dadurch meist leicht von den Arten der Tortella tortuosa-Gruppe (T. tortuosa, T. bambergeri, T. fragilis) zu unterscheiden, die mindestens im mittleren Blattteil auf der Rippenoberseite eine geschlossene Zone quadratischer, papillöser Zellen besitzen. Schwieriger ist die Abgrenzung gegen ...

Verbreitung (Meinunger & Schröder 2007)
Die Art ist in den Alpen offenbar verbreitet. Sonst ist sie bislang nur von Gipsstandorten am Südharzrand und im Kyffhäuser sowie einem Sonderstandort im Thüringer Schiefergebirge bekannt: NB: Nur auf Gipsstandorten am Südharzrand: 4227/3 Osterode, M. Koperski (in litt.); 4429/1+2 zwischen Bad Sachsa und Walkenried, hauptsächlich am Sachsenstein, Marstaller (2004g); Düll & Meinunger (1989). TH: ...

Bestand und Gefährdung (Meinunger & Schröder 2007)
In den Alpen dürfte die Art weit verbreitet und ungefährdet sein, hier finden sich vereinzelt auch Sporogone. In den übrigen Gebieten ist sie mit Sicherheit sehr selten: RL R.